/ Juni 2, 2019/ Aspirantenleben

Aspirantenjahr abgeschlossen, was jetzt?

Endlich die allgemeine Berufsberechtigung – doch was jetzt? 
Jetzt bieten sich drei Möglichkeiten an:

 

1. In einer Apotheke arbeiten

Du kannst im Anschluss weiter in einer Apotheke arbeiten – entweder deine Ausbildungsapotheke übernimmt dich, weil du schon eingearbeitet bist, die Kunden und die Gepflogenheiten kennst, oder in einer anderen Apotheke. Bewirb dich früh genug, um einen nahtlosen Übergang zu managen.
Wenn man es sich aussuchen kann, muss man sich natürlich auch überlegen, wieviele Zehntel man arbeiten möchte. Subjektiv betrachtet sind sieben bis acht Zehntel optimal, da du da noch genug Freizeit hast, um dich von dem ein oder anderen Bereitschaftsdienst zu erholen. 😉

2. Eine Auszeit nehmen

Wenn du nach dem Aspirantenjahr keinen nahtlosen Übergang zum weiteren Berufsleben willst oder es sich so ergibt, solltest du dich auf jeden Fall rechtzeitig beim AMS melden, um in dieser Zeit versichert zu sein und Arbeitslosengeld zu bekommen.

Du kannst dich über unterschiedliche Wege (online, persönlich,…) arbeitslos melden. Genauere Informationen zur Anmeldung beim AMS findest du hier.

Du kannst in dieser Zeit, in der du deine nächsten Lebensschritte planst, dich neu orientierst, dir eine Stelle suchst oder dir einfach eine Auszeit gönnst auch die Welt ansehen. Wenn du ins Ausland fährst, bist du über das AMS versichert, wenn du das rechtzeitig vorher dort meldest. Im Monat deines Auslandsaufenthalts bekommst du für die Tage deiner Abwesenheit kein Arbeitslosengeld.

Zusätzlich kann man Stellenlosenunterstützung bei der Pharmazeutischen Gehaltskasse beantragen. Dazu das Formular auf der Website herunterladen, ausfüllen, den AMS Bescheid über den Bezug von Arbeitslosengeld beilegen und an die angegebene Adresse schicken.

 

3. Einen anderen Weg einschlagen

Wenn die Apotheke doch nicht das Richtige für dich ist, gibt es auch andere Weiterbildungsmöglichkeiten: Zum Beispiel die Ausbildung zum klinischen Pharmazeuten. Auf der Seite des VAAÖ findest du Infos dazu. Pharmazeuten im Krankenhaus sind eine wachsende Berufsgruppe und es ist ein fordernder und abwechslungsreicher Beruf.

Ein weiterer großer Zweig ist die pharmazeutische Industrie. Hierfür am Besten bei karriere.at nach Berufen in diesem Bereich suchen. Derzeit werden immer wieder Stellen ausgeschrieben.

Man kann auch ein weiterführendes Masterstudium z.B. in Chemical and Pharmaceutical Engineering (dieser dauert ca. 2 Jahre) oder den Doktor in Pharmazie anhängen.

Share this Post